Lemonbeat IoT Communication Backbone

Der Lemonbeat IoT Communication Backbone schließt die Lücke zwischen Ihrem physischen Produkt und Software-Applikationen. Als standardisiertes Produkt ersetzt er die Eigenentwicklung der Kommunikationsinfrastruktur. Sparen Sie so rund 70% der Kosten für Ihre IoT-Anwendung.

Schlanke Architektur

IoT ist Ihnen zu teuer? Verlieren Sie nicht die Lust am Geschäft von morgen! Hören Sie stattdessen auf, viel Geld für Cloud-Traffic und teure Controller-Einheiten zu bezahlen. Lemonbeat OS™ macht Ihre IoT-Lösung zur schlankesten, die Sie sich vorstellen können.

Robuste Performance

Daten sind ein wichtiger Teil des IoT-Marktes. Lokale Performance ist der andere. Lemonbeat-Netzwerke sind leistungsfähig und bleiben auch bei Ausfällen und Angriffen funktionstüchtig. Dank intelligenter Geräte sind IoT-Lösungen von Lemonbeat extrem robust.

Anpassungsfähige Geräte

Der IoT-Markt ist durch zwei Aspekte gekennzeichnet: Chancen und Unsicherheit. Genau deswegen bieten wir mit Lemonbeat OS™ die anpassungsfähigste Technologie, um IoT-Produkte zu entwickeln und zu verkaufen. Damit Sie in einen blühenden Markt hineinwachsen können. Ab heute.

Newsroom

Inside Lemonbeat

In den Medien

Pressemitteilungen

We speak IoT – Latest Blog Posts

  • Astrocast: IoT aus dem Orbit
    von Lemonbeat Editorial Staff am 21st Januar 2019 um 3:35 pm

    Graphik: Wikipedia/Astrocast/ab - Astrocast IoT SatellitenAuf der diesjährigen Consumer Electronics Show („CES“) stellte die Schweizer Astrocast SA ihr neues Nanosatellitennetzwerk für das Internet der Dinge vor. The post Astrocast: IoT aus dem Orbit appeared first on We speak IoT. […]

  • Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft: Für die Zukunft gerüstet
    von Guido Vogel am 17th Januar 2019 um 11:49 am

    Digitalisierung im Heizungskeller des EBZ Neubaus Bochum. Foto: Dennis Knake/Lemonbeat GmbHAnders als in der IT-Branche, bei der Neuentwicklungen mindestens im Jahresrhythmus anstehen, geht es in der Wohnungswirtschaft bei der Planung, beim Bau und im Betrieb etwas gemächlicher zu. Hier plant man in der Regel in Dekaden statt Quartalen. Und dennoch: Um die Digitalisierung wird auch die Wohnungswirtschaft keinen Bogen machen. Doch wie bringt man beides nachhaltig und zukunftssicher zusammen? Das EBZ macht es vor. The post Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft: Für die Zukunft gerüstet appeared first on We speak IoT. […]

Visit the complete blog at www.wespeakiot.com

Stimmen zu Lemonbeat

  • Um erfolgreich zu sein, muss ein SmartHome System so kostengünstig wie möglich sein. Die Lemonbeat Technologie unterstützt uns dabei. In Kombination mit IPv6 ermöglicht Lemonbeat smart Device Language (LsDL) Geräten die direkte Interaktion miteinander und mit dem Internet. So können wir schwerfällige Übersetzungen von Soft- und Hardware vermeiden und in Folge dessen Kosten sparen. Zudem decken die integrierten Standardservices von Lemonbeat bereits einen großen Teil der Gerätefunktionalitäten ab, die wir regelmäßig benötigen. Mit Lemonbeat sind wir in der Lage, neue Ideen schnell – und zwar in weniger als 24 Stunden – in Geräteprototypen umzusetzen.

    Dr. Michael Westermeier

    Senior Product Development Managerinnogy

    Dr. Michael Westermeier
  • Das Internet der Dinge (IoT) wird sich im alltäglichen Leben nur dann durchsetzen und als Bereicherung angesehen werden, wenn IOT-Geräte selbstbeschreibend, interoperable und konfigurierbar sind. Momentan ist der Markt hier sehr fragmentiert und wir sind daher weit davon entfernt. Lemonbeat smart Device Language (LsDL) bietet diese Qualitäten und ist damit nicht nur kurzfristig schnell einsetzbar, sondern langfristig immens wichtig für künftige Entwicklungen im IoT. Es ist ein Gewinn für beide Seiten. Der vollständige Protokollstack ist eine exzellente Wahl, die in vielen Applikation hervorragend funktioniert. Und dank der im Stack integrierten Standardservices wird das Programmieren von Gerätesoftware viel einfacher und schneller.

    Daniel Lux

    CEOseluxit

    Daniel Lux
  • Die Lemonbeat Übertragungstechnologie ist eine der Schlüsselfunktionen von bit.B. Besonders beeindruckt waren wir davon, wie schnell und mühelos es war, Lemonbeat für die bit.B Soft- und Hardwareumgebung anzupassen und darin zu implementieren.

    Der wichtigste Vorteil ist jedoch, dass wir unseren Kunden nun eine sichere, hochmoderne Übertragungstechnologie zur Verfügung stellen, mit der sie mehrere Sensoren implementieren können, ohne sich Gedanken um das Verlegen von Kabeln oder den Funkempfang machen zu müssen. Das spart Zeit und Geld und macht bit.B zu einem der wegweisendsten Prozess- und Energiemonitoring-Systeme.

    Michael Krystof

    Project Lead Lighthousebit.B

    Michael Krystof
  • Ich setze überwiegend die LsDL on Lemonbeat Radio Lösung ein. Mich hat diese Technologie überzeugt, da sie eine der seltenen Lösungen ist, bei der die Interaktion direkt zwischen den Geräten erfolgt, statt einen Umweg über eine zentrale Steuerung oder eine Cloud-Lösung zu machen. Zudem basiert sie auf IPv6, was meiner Meinung nach dem allgemeinen Entwicklungstrend entspricht. Als Gerätehersteller weiß ich außerdem die Platzersparnis zu schätzen. Ich kann so eine Applikation für das Endgerät auf einer einzelnen Chip-Lösung implementieren – das macht meinen Job sehr viel einfacher.

    Stefan Badur

    CEOStefan Badur Electronic

    Stefan Badur

Sie finden uns auch hier

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Falls Sie aktuelle News rund um Lemonbeat und regelmäßige Artikel zu vielfältigsten IoT-Themen wünschen, melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an: