Lemonbeat auf dem Messekongress Digitalisierung in Leipzig

Lemonbeat auf dem Messekongress Digitalisierung in Leipzig

Zum ersten Mal trafen sich am 22. und 23. Oktober in Leipzig Vertreter der Energiebranche zum Messekongress Digitalisierung. Uwe Kühnel, Head of Business Development bei Lemonbeat, nutzte die Gelegenheit, die Lemonbeat Lösung für ein Fernmonitoring für Ortsnetzstationen vorzustellen.

Rund 150 Teilnehmer sind der Einladung der Energieforen Leipzig GmbH zum Messekongress Digitalisierung gefolgt, um sich über Innovationen auf dem Markt auszutauschen.

Lemonbeat offeriert Netzbetreibern eine kostengünstige Nachrüstlösung um Ortsnetzstationen aus der Ferne zu überwachen. Die Ortsnetzstationen sind der Übergangspunkt vom Mittelspannungsnetz auf das Niederspannungsnetz, die den Strom zu den angeschlossenen Haushalten liefern.

Während die Hoch- und Mittelspannungsebene durch die Anbindung an Leitwarten umfangreich überwacht werden, ist das Niederspannungsnetz für viele Versorger oft noch ein „blinder Fleck“.

Zwar existieren Lösungen für intelligente Ortsnetzstationen auf dem Markt, sind aber in der Regel recht teuer und gehen oft mit dem Austausch wesentlicher Komponenten in der Ortsnetzstation einher.

„Wir sehen hier durchaus einen Bedarf für kostengünstige Nachrüstlösungen“, betont Uwe Kühnel und fährt fort: „Wir haben mit unserem Pilotkunden ein Produkt entwickelt, das auf skalierbarer und zukunftsfähiger IoT-Technologie basiert“.

Der Lemonbeat Ansatz besteht hauptsächlich aus einem so genannten Multi Device Gateway, das relevante Daten über eine Modbus-Schnittstelle abgreifen kann und sie über ein LTE-Modul zuverlässig und sicher in die Cloud transportiert.

Ein auf Kundenbedürfnisse anpassbares Dashboard stellt die gewünschten Informationen auf einen Blick übersichtlich und mit grafischen Elementen dar.

„Das besondere ist neben der Einfachheit auch die Vielseitigkeit“, betont Kühnel. „So ist unsere Lösung mit Energiemessgeräten und Stromwandlern verschiedener Anbieter kompatibel.“

Eine erste Installation wurde in Kooperation mit einem großen deutschen Netzbetrieber bereits realisiert.

Weitere Informationen:

Download Präsentation Smarte Ortsnetzstationen